Am Computer schreiben, rechnen, im Unterricht mit Lernprogrammen arbeiten und über das Internet Zugang zu dieser Welt erhalten – für Kinder und Jugendliche in Deutschland ist das eine Selbstverständlichkeit, aber in vielen Teilen der Welt noch ein ersehnter Wunsch.

Darum setzen wir uns dafür ein, unseren Waisen in unseren Poverello-Projekten in Sambia den Umgang mit dem Computer zu ermöglichen, sie mit der Technik vertraut zu machen und ihnen somit eine Perspektive auf eine bessere Zukunft bieten zu können.

In Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter/innen der Abteilung Medienproduktion des Fraunhofer Institutes IAIS in Sankt Augustin und dem (non-Profit) sozialen Netzwerk Labdoo (www.labdoo.org/de) werden die gespendeten Laptops für den Einsatz in den Schulen der Holy Cross Sisters in Mongu und Lusaka (Sambia) aufbereitet.

30 Laptops wurden mittlerweile dorthin gebracht. Drei weitere Schulen in Mongu, Ndola und Lusaka erhielten ebenfalls Laptops, siehe Labdoo-Laptops in Sambia. Gerne erwarten wir zusätzliche Laptopspenden, die dann Zug um Zug nach Sambia gebracht werden. Deshalb suchen wir weiterhin Laptops ab Pentium 4 (ab 11.2000), RAM ab 256/512 MB, Festplatten ab 20 GB aufwärts, lauffähig und mit Ladegerät.

Wer einen solchen Laptop abgeben möchte, wende sich bitte an unseren 1. Vorsitzenden:

Martin A. Juda,
Knechtsberg 20,
53773 Hennef,
Tel. 02242 7849
m-a-j@gmx.de